Jack das Brett

Ach, schon wieder November. Draußen mieses Wetter, kalter Regen und leichter Schnee klatscht an die Fenster im Wohnzimmer und du würdest doch so gerne mal grillen. Ach, hätte ich doch nur “schon” die Grillhütte mal mit den Kumpels gebaut, egal. In diesem Momenten geht es euch bestimmt genauso, ihr fangt das Träumen über die letzten Grillaktionen an Smile

Bei dieser rumträumerei habe ich an den letzten Sommer gedacht. Wie jedes Jahr war es mal wieder Zeit nach Seattle zu fliegen und mit ca. 8.000 anderen auf ein Training zu gehen. In Seattle abends essen gehen  immer so eine Sache und da habe ich mich gefreut als mein Kollege Holger gesagt hat, da gibt es einen, der hat große Smoker, sollen wir das mal austesten?

Was soll ich euch sagen, wenn mir einer mit Fleisch im Rauch kommt, dann kann ich doch nicht NEIN sagen Smile

Als ab ins Auto (wir wussten nicht das der Bus direkt vor der Kneipe hält) und ins Industriegebiet von Seattle gefahren. Die Gegend hat jetzt nicht den Eindruck gemacht das es hier was zu essen gibt, aber Empfehlung ist Empfehlung Smile

Kaum angekommen hat uns schon ein “kleiner” Smoker begrüßt, der aber – oh Schreck – kalt war.

JAck_Eingang

Egal, erstmal rein in die gute Stube und nachsehen was es so gibt. Ich sag euch, nur Dinge die Spaß machen  und jeden “Fleischhasser” in den Wahnsinn treiben. Im Restaurant roch es angenehm nach gesmoktem Fleisch und wir haben uns gleich zuhause gefühlt. Wie wir so sind, kamen wir gleich ins Gespräch und wollten uns die “echten” Smoker von Jack und seinem Team mal ansehen.

Wir waren echt platt, als wir die kleinen Smoker gesehen haben. Da fällst du bald um wenn du den Deckel aufmachst Smile WP_20160721_20_23_14_Pro_LI
WP_20160721_20_30_14_Pro_LI Bilder von solchen Rippen würden sich andere an die Wand hängen Winking smile

 

Im Gespräch mit Jack & Joe den beiden Grillern habe wir uns sehr ausgiebig über das Smoken unterhalten. Das Bristket z.B. liegt für ca. 7h bei niedriger Temperatur auf dem Rost und wandert dabei von Zelle zu Zelle. Wenn es fertig sein könnte kommt es in eine Kühlbox damit die Temperatur ganz langsam absinken kann. Am nächsten Morgen kommt das gute Stück dann wieder in den Smoker und ich muss euch sagen – extrem zart Smile

Wir haben  dann beschlossen die “kleine Picknickplatte” zu nehmen. Rippen, Brisket und Pulled Pork, sehr lecker.

WP_20160721_19_57_44_Pro_LI

Nachdem wir mit Jack & Joe quasi Freundschaft geschlossen hatten, haben wir uns zu Beef Ribs verabredet. Die gibt es zwar normalerweise nur Dienstags, aber für uns … Winking smile

Ich muss sagen, wir waren mit 12 supernetten Kollegen und Freunden unterwegs und haben selten so viel Spaß gehabt.

Die Beef Ribs haben es sich schon gemüdlich gemacht Smile WP_20160729_19_28_39_Pro
vegan_nie_mals Gutes Fleisch braucht nicht viel. Salz und Pfeffer reichen aus.
Eine gute Portion ! WP_20160729_19_43_50_Pro

WP_20160729_19_41_24_Pro

Ich muss sagen wir haben an diesem Abend sehr viel Spaß gehabt und zu einem vernünftigen Preis gut gegessen.

gut_drauf

Wenn ihr also mal in der Gegend seid, wir können einen Ausflug zu Jacks nur empfehlen.

Adresse:

Jack’s BBQ

3924 Airport Way S.
Seattle WA 98108

www.jacksbbq.com

WP_20160729_19_33_53_Pro

 

Euer Böhlie

1 comment on Jack das Brett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: