Heldenbeilage

Es ist immer das alte Problem. Der Mann, immer knapp an der Sau gebaut, liebt die großen
Fleischmengen und macht sich, wie es in seiner Natur oft liegt, über die Beilage einfach immer
wenig Gedanken.

Durch einige Grillevents bei denen ich “ganze” Teller einreichen musste, habe ich mir natürlich
immer auch mal Gedanken für die Beilage gemacht, aber so echter Fokus am Grill – eher nicht.

Gestern kam es, wie es kommen musste. Ich habe bei dem Supermarkt meines Vertrauens das DryAge
entspannt liegen lassen, da es einfach nicht den Preis wert war und auch nicht wirklich gut ausgesehen
hat. Aber direkt daneben, ein schönes Kilostück Roastbeef, direkt aus Brasilien, Hammer und das für
16€ das Kilo. Kinners, da kann ich nicht dran vorbei, dass muss ich einfach kaufen 🙂

Doch klar, welcher Frage kommt dann zuerst? Und, was gibt es dazu?

Zum Glück hatte meine Frau in einer Zeitung eines Kollegen ein Bild von gegrillter Wassermelone gesehen, dass
habe ich direkt aufgegriffen, und soviel vorweg – einfach unglaublich !!!

Und was gab es jetzt?

Brasilianisches Roastbeef mit Böhlies BBQ Rub an gegrillter Wassermelone im Speckmantel und
Backofenkartoffeln
WP_20140619_027

 

Ich höre euch schon sagen, was will denn der Böhlie? Will der jetzt einfach sagen er hat die Melone in den
Speckmantel gekloppt und dann auf Grill und fertig??? – Jepp, aber wenn ihr diesen Geschmack der Melone
zusammen mit dem krossen Speck mal im Gaumen hattet, werdet ihr sagen – wie geil ist das denn 🙂

Melone einfach in einigermaßen gleichmäßige Stücke schneiden und die Kerne entfernen WP_20140619_018
WP_20140619_019 Je Melonenstück eine dünne Scheibe Bacon drum wickeln.
Jetzt die guten Stücke für ca. 3 Minuten pro Seite auf den Grill gelegt. Gut sind die, wenn der Bacon schön kross geworden ist. WP_20140619_023

 

 

Damit wir hier keine Angst bekommen, das wir hier nur Obst in Schwein machen, habe ich noch etwas
Flleisch beigelegt 🙂

WP_20140619_016 Das brasilianische Roastbeef in ca. 250g Scheiben schneiden und frühzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.
Jetzt das Fleisch mit dem BBQ Rub, oder dem Pastrami Gewürz liebevoll einmassieren. WP_20140619_022
WP_20140619_025 Grilletta hatte heute frei, da musst mal wieder Burny ran.

 

 

 

Ich finde es persönlich klasse, wenn die Steaks je Seite 2 Minuten auf dem Grill liegen. Wenn Burny dabei
volle Lotte Temperatur hat ist nach dieser Zeit das Steak nicht nur perfekt Medium Rare, sondern auch extrem
zart und lecker.

Jetzt die Kartoffeln aus dem Backofen raus und es kann gegessen werden. Nicht nur das die Steaks einem den Verstand rauben, die Melone – wenn die süße sich nebem dem Geschmack des Bacon in den Gaumen legt werdet
ihr sicher wieder an mich denken 🙂

WP_20140619_026

Viel Spaß beim Grillen

Euer Böhlie

0 comments on Heldenbeilage

  1. Pingback: Glücksmenue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.