Fast Duck

Heute möchte ich euch mal mit einem schnellen und sicher auch echt gesunden Rezept
überraschen. Wenig Aufwand, viel Geschmack 🙂

Ich war letztens mal wieder im Supermarkt meines Vertrauens. Da lagen bei den Geflügelteilen
diese wunderschönen Barbarie Entenbrüste. Einzeln verpackt, jede ca. 400g schwer. Das ruft
doch nach Grillen im Dezember. Jetzt wo die Feiertage am Start sind, noch schnell was gesundes
zwischendurch.

Damit ich nicht noch Knödel, lecker Soße und Rotkraut machen muss, gibt es heute mal die Ente
an einem schönen Friseesalat (Endiven) und einem Joghurtdressing.

Da heute das Wetter mal wieder unter aller Wutz ist, kommt heute für das schnelle Grillen mal wieder
Burny Weber, der alte Gasschmeichler ins Spiel. Also, Haube ab, Flasche mit dem Gas auf und die ersten
beiden Brenner auf volle Last gestellt. Da kann der Kollege schon mal in Schwung kommen.

Also zurück in die warme Küche und los gehst

Rezept: Gegrillte Barbarie Entenbrust an Friseesalat

WP_20131223_012 Das sieht doch echt gesund aus 🙂

 

Zutaten (4 Personen)

  • 2x Barbarie Flugentenbrust, je ca. 400 – 500g
  • grobes Meersalz / frischen Pfeffer aus der Mühle
  • 1x großen Friseesalat
  • 200g Naturjoghurt
  • Essig / Öl

Zubereitung:

Die Haut der Entenbrust in Rauten einschneiden,
dabei darauf achten, dass kein Schnitt bis ins Fleisch geht. Fleisch mit groben Meersalz und Pfeffer nach Geschmack würzen
WP_20131223_004
WP_20131223_006 Auf dem vorgeheizten Grill die Entenbrust für ca.
2-3 Minuten scharf anbraten. Das Fett spritzt ggf. auf die Brenner, das kann zu Flammenbildung führen.
Nach der kurzen Zeit die Ente in die indirekte Zone
legen.

Jetzt wieder in die Küche zurück, den Wein für den Abend probieren und dabei den Salat putzen. Mit dem
Joghurt, Essig, Öl, Salz und Pfeffer das Dressing für den Salat anrühren und den Salat in einer großen
Schüssel anmachen.

Wenn das Fleisch eine Kerntemperatur von ca.
56°C hat, könnt ihr es vom Grill nehmen und noch
kurz ruhen lassen. Bei mir hat das bei leichtem Nieselregen, im Dezember ca. 15 Minuten gedauert.
WP_20131223_008
WP_20131223_012 Das Fleisch in dünne (ca. 3-4mm) Scheiben schneiden
und auf dem Teller anrichten. Dazu reicht ein gutes Stück Baguette

Also, ein wirklich sehr schnelles und besonders leckeres Essen.

Viel Spaß beim Nachgrillen, schöne Weihnachten und immer ein schönes Stück Fleisch auf dem Rost
für 2014.

Lasst es euch gut gehen und gönnt euch etwas Ruhe beim Essen.

Euer
Böhlie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.