Glitsch Dir die Taunusforelle

Ihr habt euch sicher schon gewundert, warum ich in den letzten zwei Wochen nichts
auf dem Blog gemacht habe. Na klar, hatte Urlaub und da bin ich eher mit dem Rad
gefahren und hab mit den Kids mein Spaß gehabt. Natürlich hat Urlaub zuhause noch
einen weiteren Vorteil. Du kannst super Lebensmittel kaufen und mit Ruhe die Sachen
zum Grillen vorbereiten. Wir haben Griletta echt Stress gemacht. Steak, Fisch, Lamm,
Gemüse, auf Holzkohle oder Briketts, testen verschiedener Sorten und Hersteller, auf dem
Rost oder dem Sear Grate, es war ein Traum.

Ich war also bei dem Fischhändler meines Vertrauens und da lagen Sie vor mir. Frische Forellen
aus dem Taunus, und das mitten in der Woche. Das musste ich haben. Schnell noch den Kräuter-
garten geplündert und dann ab nach Hause.

Zutaten:

  • 4 frische Tanusforellen (für nicht Frankfurter gerne auch aus einer anderen Gegend)
  • 1 Bund Petersilie
  • Schnittlauch
  • Kerbel
  • Thymian
  • Öl
  • Zubehör: Fischgitter für den Grill

 

Zubereitung:

Die Forellen unter fließendem Wasser innen und außen abwaschen. Wer wie ich noch keine Forellen selber gemacht
hat, wird erstaunt sein wie glitschig diese Forellen sind. Die sind mir vielleicht durch das Waschbecken gejagt, es war die wahre Pracht.

IMG_2071 Wenn die Forellen sauber sind, kontrollieren das keine Schuppen mehr dran sind. Diese sonst entfernen.

 

Für die Kräutermischung im Fisch habe ich “leider” alles genommen was ich in die Finger bekommen habe. Das waren dann vor lauter Begeisterung auch die Kräuter für den Beilagensalat. Da musste ich nochmal in den Kräutergarten zum auffüllen Smiley

Die Kräuter auf dem Brett klein schneiden und
in einer Schüssel verrühren. Der Geruch der frischen Kräuter ist der Hammer.
IMG_2073

 

Jetzt wird es spannend. Die Fischgitter mit etwas Öl abreiben damit später der Fisch nicht hängen bleibt. Die Forelle
mit etwas von den Kräutern füllen und dann mit der offenen Seite nach unten in das Fischgitter klemmen. Da die
Kerle noch immer glitschig sind, ist es schon ein Spß die Jungs im Gitter zu halten. Dann mit viel gefummel die Klammer über die Flosse bringen und hoffen das nicht alles wieder auseinander fällt.

IMG_2074 Gewonnen, die Forellen sind im Gitter und fallen hoffentlich nicht mehr raus.

 

Den Grill zur Hälfte mit glühenden Briketts füllen und die Forellen für ca. 5 Minuten / Seite in direkter Hitze grillen.

Die Forellen sind gut, wenn die Augen weiß werden. IMG_2076

Dazu passt prima ein Stück Baguette, etwas Salat (jetzt mit den Kräutern) und ein schönes Glas Wein.

Guten Appetit

Euer Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.