Ich kaufe ein T

Hey Fremder, was ich? Ja du. Willst du dieses wunderbar praktische T kaufen? – ein T?, Genau. Kennt ihr das noch, wenn der Spion einen Buchstaben an Ernie verkaufen wollte? Ich habe es als Kind geliebt.

Was soll ich sagen, als ich letztens bei meinem Fleischdealer stand, und dieses T sah, da konnte ich echt nicht NEIN sagen. Ich hab das T gleich mitgenommen.

Doch, wie grillt man so einen Brocken Fleisch auf dem Grill zubereiten ohne das alles verbrennt oder doch eher Roh
vom Rost fällt.

IMG_1999 Ist das nicht die Krönung des Alphabet?
2 wunderschöne T Smiley

 

Was soll ich sagen, Grilletta mit einem Anzündkamin voll Briketts angeworfen und gewartet das der Grill die richtige Temperatur bekommt. In der Zwischenzeit die Steaks mit etwas Rub eingerieben und bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

IMG_2002 Ups, Frau Weber hat heute einen Motivationsschock. Bei der Temperatur muss leider nochmal alles runter und die Kohle muss neu verteilt werden,
IMG_2003 Los geht’s, bei ca. 250°C die T-Bones auf die direkte Hitze legen und alle 3 Minuten umdrehen.

 

Nach ca. 10 Minuten die Steaks von der direkten Hitze nehmen und in die indirekte Zone des Grills legen.

IMG_2004 Innerhalb der indirekten Hitze die Steaks noch ca. 7-10 Minuten ziehen lassen, ganz nach eigenem Geschmack. Vor dem aufschneiden das Fleisch in Alufolie abseits des Grills 5 Minuten ruhen lassen.
IMG_2007 Wir haben zwei verschiedene Sorten Bohnen, Pom Pom’s und Knobibrot zum Fleisch gemacht

 

Natürlich gab es auch noch Nachschlag, Fleisch war ja mehr als genug da Smiley

Lasst es euch schmecken

Gruß
Böhlie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.