Schokoladenküchlein im Weckglas

Ich hatte diese Woche einen extrem leckeres Abschluss Essen für das Talentprogramm 2010/2011. Da diese Talentrunde das letzte Jahr was besonderes war, musste das Abschlussessen natürlich auch außerhalb jedes Standards sein. Wir genossen den Abend im Qlinos. Und nach dem Genuss, haben wir uns mit dem Sebastian dem Koch noch etwas zusammen gesetzt. Von ihm habe das folgende Rezept für Nachtisch und – wie
könnte es anders sein – den Nachtisch natürlich nicht im Ofen sondern auf Grilletta Weber gemacht.

Zutaten

  • 100g Kuvertüre
  • 100g Butter
  • 100g Puderzucker
  • 20g Mehl
  • 1 Ei
  • Vanilleeis
img_1224[1]

 

Zubereitung:

Den Puderzucker und das Ei in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer schön schaumig schlagen. Nicht verzweifel wenn das etwas dauert, aber nach einiger Zeit wird das ganz prima. Die Kuvertüre im Wasserbad langsam mit der Butter zusammen zum schmelzen bringen. Wichtig, das Wasser unter der Schüssel darf nicht kochen, lasst es langsam angehen, die Schokolade wird es euch danken.

Wenn die Schokoladen/Butter Mischung geschmolzen ist, die Masse mit dem Teigschaber unter die Puderzucker/Ei Mischung rühren und dann das Mehl zugeben. Die Masse schön cremig rühren.

Parallel dazu könnt ihr jetzt die Weckgläser, oder auch andere feuerfeste Gläser mit Butter ausreiben und etwas Zucker im Glas  schwenken. Wenn ihr das richtig schön ausgebuttert habt, wird später der Kuchen auch locker wieder aus dem Glas fallen. img_1223[1]

 

Wenn die Masse  fertig gerührt ist, könnt ihr die Weckgläser bis etwa zur Hälfte füllen. Danach solltet ihr die Gläser in etwas Alufolie einwickeln. Beim einwickeln drauf achten, dass über dem Glas noch etwas Luft ist. Die Gläser jetzt in die Mitte des Grillrost bei indirekter Hitze stellen. Da es sehr schwer ist, ohne Thermometer im Deckel zu wissen wie
hoch die Temperatur in der Frau Weber ist, empfehle ich nach ca. 10 Minuten nachzusehen ob der Kuchen langsam fest wird.

Wer gerade keinen aktiven Grill zur Hand hat, kann die Gläser auch im vorgeheizten Backofen bei 180°C backen. Aber wer will das schon 🙂 img_1222[2]

 

Tipp: wenn ihr den flüssigen Kern noch etwas mehr “absichern” möchtet empfehle ich ein kleines Stück Vollmilch Schokolade in den flüssigen Teig zu drücken.

Viel Spaß beim Grillen

Stefan

0 comments on Schokoladenküchlein im Weckglas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.